App für iOS, Android und Web

Als Digital Natives sind wir absolute Smartphone-Enthusiasten. Wir lieben die Apps, die wir tagtäglich nutzen. Und wir stecken all unser Können in die Entwicklung Ihrer innovativen App. Kommen Sie auf uns zu und lassen Sie sich beraten.

Unsere Leistungen in der App-Entwicklung

Für Unternehmen,

1. Wettbewerbs-Analyse & Strategie

Für eine anfängliche Einschätzung Ihrer App-Idee ist eine Wettbewerbs-Analyse erforderlich. Hierbei werden wichtige Fragen zu bereits existierenden Mitbewerbern und der aktuellen Nachfrage erörtert. Zudem müssen Alleinstellungsmerkmale Ihres Angebots gefunden und definiert werden. Alle Ergebnisse dieser Phase münden in einer Dokumentation und einem Strategiepapier.

2. Wireframing

Das Wireframing ist eine wichtige Phase im Design-Prozess. Mit diesem Verfahren wird die Hierarchie von Elementen und Informationen im Design Ihrer App entwickelt. Von großer Bedeutung ist es, sich in die Perspektive eines App-Nutzers hineinzuversetzen und seine Bedürfnisse bestmöglich abzubilden. Durch diese Maßnahmen wird auch eine erste Kosteneinschätzung für die Entwicklungsphase möglich.

3. Technische Machbarkeit

Ist das Wireframing und Abbildung von Funktionen Ihres Strategiepapiers abgeschlossen, geht es an die Berechnung der technischen Machbarkeit. Grundsätzlich gilt: machbar ist alles. Die Frage ist nur: zu welchem Preis? In dieser Phase ist es deshalb außerordentlich wichtig, die Kosten realistisch einschätzen zu können und einen Puffer und Marketingkosten zu beziffern.

4. Prototyping & Design

Diese Phase macht wirklich Spaß. Denn bei der Erstellung des Prototyps werden konkrete Designs für die Screens Ihrer App erstellt. Sie sehen dadurch erstmals wie Ihre App aussehen und funktionieren wird. Für die spätere Entwicklung bilden diese Ergebnisse eine wichtige Grundlage. Zudem erhalten Sie in diesem Stadium präzise Schätzungen für die Entwicklungsphase.

5. Entwicklung

Unter Einsatz neuester Technologien und Frameworks wird auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse Ihre App schließlich entwickelt. Je besser die vorang gegangenen Planungsphasen waren, umso reibungsloser verläuft die aktuelle Phase der App-Entwicklung. Ein zuvor definiertes Lastenheft wird abgearbeitet und um mögliche Features erweitert.

6. Testing

Entsprechend der wichtigsten Anwendungsfälle wird die App auf Funktion und Zuverlässigkeit getestet. In diese Phase werden Sie als App-Erfinder eingebunden und geben Feedback. In der Regel läuft das Testing optimal, wenn die vorige Planung ordentlich dokumentiert wurde.

7. Release

Sobald das erste Testing Ihrer App abgeschlossen ist, wird diese auf allen Kanälen verbreitet. Diese Phase ist mit Ihrem Marketing eng zu verzahnen. Legen Sie zuvor fest, welche Plattformen und Kanäle für das Deployment und das Online-Marketing von Bedeutung sind.

8. Evaluierung & Change requests

Sodann folgt die zweite Test-Phase, die Evaluierung. In dieser Phase wird Ihre App auf Ihre Akzeptanz geprüft und gegebenenfalls optimiert. Für neue Funktionen, die Ihre App-Nutzer nachfragen, werden zukünftige Arbeitsanweisungen formuliert und im Lastenheft dokumentiert.

6 gute Gründe für Ihre eigene App

1. Komplexe Vorgänge und Anforderungen abbilden

Mit einer App können mehr-schrittige Abläufe und Vorgänge, wie zum Beispiel Kauf-Abschlüsse, abgewickelt werden. Zum anderen erhalten Sie die Möglichkeit alle Phasen und Prozesse zu steuern. So erhalten Sie den Überblick und volle Kontrolle über Kundenkontakte. So können Online-Käufe und andere Nutzer-Aktivitiäten bestmöglich fortentwickelt werden.

2. Branding & Kundenkontakte

Eine App auf dem martphone Ihrer Kunden ist das effektivste Einfallstor für Ihre Marketing-Kampagnen. So erhalten Sie Ihre Marke im Bewusstsein Ihrer Kunden und potenziellen Neukunden.

3. Performance & Internet-Verbindung

Auf einem ne installierte Apps sind für Nutzer jederzeit abrufbar. Mit diesem Performancevorteil bieten sich verschiedene Möglichkeiten zur Interaktion mit Ihren App-Nutzern und Kunden. Und auch wenn das Smartphone in den Offline-Modus gehen: die App funktioniert auch weiterhin und sendet den Zwischenstand sobald wieder eine Internet-Verbindung verfügbar ist.

4. Geräte-eigene Funktionen nutzen

Mit einer auf Smartphone installierten App können Funktionen des Smartphones verwendet werden, so zum Beispiel die Kamera, Sensoren wie den Bewegungssensor, das Mikrophon und andere. Das bietet Ihnen entscheidende Vorteile, komplexere Geschäftslogiken abzubilden.

5. Benachrichtigungen und Kommunikation

Ob Umfrage, nen-Sendung oder Cross-Selling: Die Möglichkeiten zur erneuten Ansprache sind schier unbegrenzt. In Form von Benachrichtigungen können zum Beispiel individualisierte Angebote oder Rabatte angekündigt werden. Dadurch steigern Sie Ihre Online-Umsätze und Kundenbindung.

6. Steigerung Ihrer Produktivität

Apps und Ihre tion sind einfacher zu steuern als andere Marketing-Maßnahmen. Flexible Prozesse unterstützen Sie bei der Skalierung von Maßnahmen.

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die wir als Digital-Agentur zum Thema Website/Onlineshop häufig erhalten. Ihre Frage ist nicht dabei?

Eine Frage stellen

Was kostet die Entwicklung einer App?

Die Kosten der App-Entwicklung hängen im Wesentlichen vom Funktionsumfang und den eingesetzten Technologien ab. Bereits in der ersten Planungsphase sollten Sie sich von Ihrem Anbieter eine Kostenkalkulation vorlegen lassen. In der Regel werden Sie pauschale Angebote und ein Service-Level-Agreement vorgelegt bekommen. Achten Sie hier auf die Transparenz der Kostendarstellung.

Was können native App, was Web Apps nicht können?

Native Apps haben gegenüber Web Apps den Vorteil, dass sie performanter sind und geräte-eigene Funktionen wie die Kamera, das Mikrofon oder Sensoren nutzen können.

Was sind die Vorteile einer Web App?

Zum einen sind die Entwicklungskosten für Web Apps niedriger als bei nativen Apps. Zum anderen benötigen Sie lediglich einen modernen Browser, sodass die Entwicklung sich nicht auf eine oder mehrere Plattformen konzentrieren muss.

Risiken einer eigenen App, die Sie kennen sollten

Apps sind wie Pflanzen: Ohne dauerhafte Pflege wird Ihre App eingehen

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Ihre Konkurrenz nicht schläft. Umso einfacher Ihr Geschäftsmodell von anderen kopiert werden kann, desto öfter müssen Sie den Funktionsumfang Ihrer App erweitern. Nur so sichern Sie sich ein Alleinstellungsmerkmal.

Die Wartung und die Kosten können aus dem Ruder laufen

Wenn die Wartung einer App nicht durch zuvor definierte Prozesse gestaltet wird, können die Wartungskosten mittel- bis langfristig sehr hoch ausfallen. Ihnen sollte daran gelegen sein, der dauerhaften Wartung bereits in der Planungsphase Aufmerksamkeit zu schenken.

Sie setzen den Release Ihrer App zu früh an

Jeder App-Release findet tatsächlich später statt als geplant. Daher sollten Sie in Ihrer Kooperation mit Dritten und in der Organisation Ihrer eigenen betrieblichen Abläufe kein festes Release-Datum einplanen oder gegenüber anderen kommunizieren. Dieser banal klingende Kniff unterstützt Sie dabei, die Kosten der Verzögerung auf ein Minimum zu reduzieren.

Newsletter für Unternehmen

Maximal ein Mal pro Monat. Kostenlos. Jederzeit abbestellbar. Die wichtigsten Neuigkeiten zu Website/Onlineshop, Apps, Online-Marketing, Content-Marketing, Automatisierung, Datenschutz und Informationssicherheit.